Praxisbezug und Supervision

Praxisbezug und Supervision

Praxisbezug

In der Ausbildung arbeiten wir beispielhaft an Ihren eigenen, für die Ausbildung eingebrachten Konflikten.

Außerdem ist davon auszugehen, dass Sie im Laufe der Ausbildung mit Ihren eigenen Mediations- und/oder Konfliktklärungen beginnen. Dabei werden Sie von mir unterstützt und gecoacht. Unterstützend bilden wir dazu Mediationspools.

Darüber hinaus nutzen wir die innerhalb der Ausbildung entstehenden Konflikte zur praktischen Übung von Konfliktklärung und Mediation. Hierbei werden bei Ihnen das Vertrauen in die Methode und in Ihre eigene Kompetenz wachsen.

 Darüber hinaus erhält jede*r Teilnehmende im Laufe der Ausbildung die Möglichkeit, bei einer von mir durchgeführten Mediation/Klärungshilfe zu hospitieren.

Supervision

Im Rahmen der Ausbildung erhalten Sie die für die Zertifizierung nach Mediationsgesetz und nach den BM-Ausbildungsrichtlinien erforderliche Supervision. Hier reflektieren Sie mit mir oder anderen Supervisoren Ihre eigenen Mediationen,  Ihr eigenes Konfliktverhalten und Ihre eigene Entwicklung als Mediator*in oder Klärungshelfer*in. 

Die Supervisionen erfolgen zum größeren Teil als Gruppensupervision. Darüber hinaus stehe ich Ihnen im Ausbildungsverlauf kostenlos zur „Live-Supervision“ für Ihre aktuellen Mediationen und Klärungen zur Verfügung.